Streetwear – Die Kunst von der Strasse auf dein Shirt

In der Zeit von globalisierten Märkten und den immer gleichen Ladenketten in allen grösseren Städten der Welt sehnen sich viele Menschen wieder nach mehr Individualismus. Wie gut fühlt es sich doch an, nicht das gleiche Kleidungsstück wie Millionen andere Erdenbewohner zu tragen. Streetwear, welche von unabhängigen Schweizer Künstlern konzipiert und umgesetzt wird, macht sich genau diese Umstände zu Nutze und setzt mit Vollgas auf Kleinauflagen und limitierte Kollektionen. So wird sichergestellt, dass jedes T-Shirts und jeder Kapuzenpulli in einer maximalen Auflage von 200 Stück auf den Markt kommt. Die Chance, dass man also jemanden mit dem gleichen Kleidern am Leib begegnet ist sehr klein, ganz im Gegensatz dazu wenn man bei H&M oder Zalando einkauft. Wie oft hab ich da schon erlebt, dass in meinem Freundeskreis genau das gleiche Shirtmotiv gekauft wurde.

Streetart - Von der Strasse aufs Shirt

Streetart – Von der Strasse auf dein Shirt

Streetart steht für Kunst von der Strasse und diese wird für Streetwear auf jugendliche Kleidung gebracht. Es dominieren düstere und coole Sujets mit knackigen Headlines, welche vor allem auf ein jüngeres Publikum abzielen. Was früher noch oft in Form von Graffitis auf düstere Betonwände oder S-Bahn Züge gesprüht wurde findet heute oftmals seinen Weg als kultiges Druck-Design auf T-Shirt. Streetwear ist somit ein geeignetes und nachhaltiges Ausdrucksmittel der jungen Kunstgeneration, welche sich mehr an konstruktiver Art denn an destruktiver Zerstörung orientiert. Viele junge Kleiderlabels für Streetart legen zudem viel Wert auf Nachhaltigkeit und setzen auf faire Produktionsmethoden, welche die Rechte der asiatischen Fabrikarbeiter garantiert und auch auf eine möglichst gute Ökobilanz.

Read More